9. Juni 2017

Badewetter *yeah*




Ein Hobby lebt davon sich immer mal wieder an etwas ganz Neues zu wagen finde ich.
Gerade beim Nähen ist das eigentlich recht einfach denn die Herausforderungen werden uns von anderen gezeigt und mit dem Fortschritt in den eigenen Nähkünsten (wenn man das denn so nennen kann) traut man sich an neue Materialien, Verabeitungsweisen oder Maschinen. 

Here we go - dieses Mal lautete die Herausforderung also:
Wir machen eine Blogtour zum Thema Bademode. 




Tatsächlich wollte ich das schon im letzten Jahr ausprobieren und habe den süßen Badelycra schon seit unserem Sommerurlaub 2016 im Nähzimmer angeschaut.
Da war es gerade richtig dass er nun endlich zum Einsatz kommt und als "cozy swimsuit" nun mit dem Töchterchen an den Strand und ins Freibad darf. 

Eigentlich war der Stoff nicht schwierig zu vernähen. Etwas größere Stichlänge und vorsichtiges Nähen und viele Wonderclips - und schon hat das ganz gut geklappt. 


Der Schnitt bietet eine große Palette an Variationsmöglichkeiten und die anderen Mädels haben so süße Anzüge und Bikinis genäht dass ich gleich einige weitere im Kopf habe.
Ich habe dieses Mal einen Badeanzug mit mittiger Rüsche und kleinen Rüschen an den Beinausschnitten genäht. Viel Gerüsche also aber ich finde das passt gut zum Alter des Töchterchens und auch zum Stoff. 





Ihr bekommt den tollen Schnitt, ebenso wie den passenden Badehosenschnitt noch bis zum 11.6. um 20% reduziert im Näh-Connection-Shop. 

Außerdem hat Annika ein besonderes Goodie für euch ausgehandelt:
Wer bei Spoonflower mit folgendem Code, "naehlycra", bestellt, erhält ein 20x20cm großes Stück Sportlycra kostenlos. Der Code gilt von 5-15.6.


1 Kommentar:

Schreibt mir doch etwas Nettes - Ich freue mich immer sehr!