28. März 2017

Frühlingshaft in rosa - Chloe-Shirt aus Elderberry by Jolijou





rosa - diesen Monat die Farbe für die "12 Colours of handmade fashion" bei Selmin von Tweed &Greet. 

Ach hab ich gedacht da nähe ich mir noch ein waterfall raglan (meins trage ich heute schon wieder - ich liebe das wirklich) oder noch einen Pulli oder oder oder...
Ich mag rosa. Eigentlich hauptsächlich dieses Puderrosa das schon so eher in Richtung nude geht. Gern mit grau oder braun *hach*

Aber dann - hat sich der Monat wieder verselbstständigt und ist mir durch die Finger geronnen. Tolle Stoffe habe ich vernäht, aber kein rosa. Wir haben Realschulen besichtigt, Kinderkleider- und Schuhschränke aussortiert, die Gartensaison eingeläutet usw.

Aber es ist ja gar nicht schlimm wenn das Teil nicht neu ist sagt Selmin und ich habe da tatsächlich noch rosa in meiner Entwürfeliste das ich euch noch gar nicht gezeigt hatte. 

 

Und zwar mein letztes Beispiel zur Frühjahrs-/ Sommerkollektion von Jolijou.
Das Muster ist für mich ganz schön "viel" - ihr wisst was ich meine oder? -  daher habe ich zu einem schlichten Schnitt gegriffen: Chloe von lasari design. Vorne in Wickeloptik mit weiten ansgeschnittenen Ärmeln. Luftig und schön leger.


Ich mag das Shirt sehr an mir. Ich mag die Farben und ich mag den Schnitt. Da muss man nicht dauerhaft den Bauch einziehen. 😏
Einzig zu fotografieren war es irgendwie schwierig. Die Bilder sind schon aus dem Herbst, vielleicht war es da auch schon zu duster oder so aber auch mit Bearbeitung kommen die Farben nicht so gut raus. Eher auf dem Detailbild - aber da ist dann das Gartenhäuschen so gelbstichig und das stimmt ja auch nicht. Aber da bin ich eben kein Profi, seht es mir nach. 



Die nächsten Wochen habe ich viele tolle Sachen zum Herzeigen - ich freu mich schon! 💋

Alles alles Liebe
Anna


1 Kommentar:

  1. Hallo Anna,

    das Shirt steht Dir super - toller Schnitt und auch einen sehr schönen Stoff hast Du dafür ausgewählt.

    Ich bin dazu übergegangen, die Fotos (zumindest die, die ich draussen aufgenommen habe) nicht nachzubearbeiten (vom Zuschnitt mal abgesehen). Wie oft sieht man schlecht bearbeitete Bilder (auf meinem Blog natürlich auch ;-) ), da kann mans besser beim Original belassen, finde ich.

    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen

Schreibt mir doch etwas Nettes - Ich freue mich immer sehr!