28. Juli 2016

wanderer tunic - wieder mal nur für mich genäht



Ich habe mir ja vorgenommen in Zukunft beim Nähen für mich wirklich ganz sorgfältig auszuwählen.
Schnitt und Stoff und lieber schlichter und neutraler zu bleiben und manchmal auch etwas mehr Geld für die genau richtigen Stoffe auszugeben und dafür hoffentlich mit Stücken belohnt zu werden die ich auch wirklich im Alltag tragen kann und will.
In denen ich mich wohlfühle und die ich mir so auch kaufen würde wenn sie mir im Geschäft begegneten.

Ich bewundere die Näherinnen die es schaffen scheinbar mühelos coole Stoffe zu absolut schicken Outfits zu vernähen, total modisch nach neusten Zeitschriftenschnittmustern und aus Stoffen die mir wahrscheinlich im Traum nicht eingefallen wären (teils auch weil mir die Bezeichnung der Stoffarten schon nicht genug sagt um sie zu bestellen).



Heute kann ich euch aber eine Bluse zeigen, die es geschafft hat sofort zu den momentanen Lieblingskleidungsstücken aufzusteigen, nachdem ich mich endlich aufgerafft habe sie zu nähen.

Vielleicht könnt ihr euch an die "wild&free" Blogtour von Nähconnection erinnen in Rahmen derer ich euch zauberhafte Kinderkleider gezeigt habe.
Im Anschluss daran gab es auch eine "wild&beautiful" Schnittkollektion mit tollen aus dem englischsprachigen Raum übersetzten Damenschnitten. Obwohl ich ganz fleißig sofort passende Stoffe gekauft hatte, hat es bis jetzt gedauert bis ich mich an das Nähen des ersten Teiles für mich gemacht habe.

Die Wanderer Tunic für Frauen - aus dem Englischen von Striped Swallow Designs ist genau meins.
Im Nachhinein hätte ich wohl auch eine Größe kleiner nähen können - das mache ich dann beim nächsten Mal - aber ich mag das Wohlfühlteil so auch sehr gern. 



Vernäht habe ich dazu Double Gauze von Kokka - ein ganz weicher luftiger Stoff den ich mit Sicherheit ab jetzt öfter vernähen werde. Das Design heißt "Trefle" Bee und hat kleine goldene Bienchen aufgedruckt die zwischen den pastelligen Waben fliegen.
Ich liebe die Farben und sie passen wunderbar zu meiner restlichen Garderobe. Das war mir wirklich wichtig.


Der einzige Nachteil des Stoffes ist dass er ziemlich leicht knittert und da wir die Fotos schnell am Nachmittag gemacht aben nachdem ich die Bluse bereits in der Arbeit getragen hatte sieht man das leider auch.  Aber sonst hätte das noch Tage gedauert. ;-)

Spitzenstoff habe ich auch zum ersten Mal vernäht, ich mag aber diese Kombination mit Spitzeneinsätzen auch bei Kaufoberteilen sehr und bin total glücklich damit.
Den vorderen Spitzeneinsatz habe ich mit dem Blusenstoff unterlegt damit es nicht zu durchsichtig wird, im Rücken habe ich die Spitze durchscheinend gelassen. 




Schnitt: Wanderer Tunic über Näh-Connection
Stoffe: Kokka Double gauze Trefle Bee altrosa Bio Baumwollstoff

verlinked bei RUMS
und bei ich näh bio (diesen Monat entdeckt und festgestellt - ich nähe ganz schön viel Bio :-))

Alles Liebe
Anna



1 Kommentar:

  1. Steht dir ganz toll und sieht super aus, ich denke auch, dass es eine Nummer kleiner sein duerfte. Super, wenns so gut zu deiner anderen Sachen passt. Da achte ich inzwischen meist auch drauf, ist einfach viel leichter zum kombinieren.
    Liebe Gruesse
    Christine

    AntwortenLöschen

Schreibt mir doch etwas Nettes - Ich freue mich immer sehr!