3. Februar 2015

Benta - ganz verspielt




Heute darf ich euch gleich noch ein tolles neues Schnittmuster präsentieren dass es seit dieser Woche ganz neu gibt: BENTA
Der neue Kleid/Tunika-Schnitt von Bunte Knete/Frl. Päng.

Wie ihr könnt nichts erkennen?
Nur Elfen und Feen?
Tja so ist das bei uns zuhause eben die meiste Zeit, zumindest im Umkreis des Töchterchens, daher konnten wir auf diese zauberhafte Unterstützung auch beim Fotografieren nicht verzichten. ;-)

Aber gut dann setzen wir für euch eben den Fokus nochmal neu...


Besser? 
Wie man erkennt immer noch nicht viel?
Doch natürlich, ihr erkennt dass wir uns ganz mädchenhaft bei dieser unserer ersten Version an lila-Töne gehalten haben.
Nach längerem Aufbewahren habe ich dieses Mal das schöne Jerseystöffchen mit den Matroschkas angeschnitten und mit farblich passenden großen Punkten, einfarbigen fliederfarbenen Ärmeln und dem schönen türkisen Vichy-Jersey kombiniert.



Ich habe lange hin- und hergelegt damit es für mein Auge stimmig und nicht zu bunt war. 
In Zuge dieses Probenähens hat sich einiges getan am Schnittmuster. Unser Kleidchen ist noch nach einer Zwischenversion genäht. In Tunikalänge ohne Bündchen unten, dafür an den Ärmeln mit Jerseybündchen.
Schlussendlich sind noch verschiedene Ärmelvarianten (auch Puffärmel), verschiedene Längen, sowie eine Kapuze zum Schnitt dazu gekommen. 




Bestickt habe ich unser Kleidchen mit der passenden Stickdatei Matroschkas von der lieben Dagi von der Nadelflüsterer. *hach* Das war echt ein Glücksgriff für mich dass sie mich in ihr Probestickteam geholt hat. Ich liebe ihre Dateien und habe wieder viel mehr Spaß am Sticken!

Das Besondere an Benta ist die gebogene Linienführung (gebogen=bent) vorne, sowie hinten. Das lädt dazu ein Stoffe zu mixen und zu verzieren.



Hinten habe ich eine große zauberhaft niedliche Matroschka-Applikation aufgestickt, auf den Ärmeln einen kleineren Button und eine der süßen Taschen vorne (mein Töchterchen ist seelig - endlich Taschen in einem Kleid) ist mit einer kleinen Ranke verziert. Ursprünglich wollte ich das auf beide Taschen sticken, aber ich habe mich dann nicht getraut aus Angst dass es nicht richtig symmetrisch wird.



Ich habe statt einem Halsbündchen einfach einen nicht zu engen Rollkragen angenäht, das macht das Kleidchen zu etwas besonderem im Kleiderschrank. So eins hatten wir bisher noch nicht.




Ihr seht - wunderbar spieltauglich und bequem. Die nächste würde ich ein wenig länger machen damit sie länger mitwächst, aber sonst bin ich rundrum zufrieden.




Ach so, die Taschen habe ich übrigens gedoppelt und dann einen Gummi eingezogen damit das oben diesen ballonigen Effekt hat - finde ich ganz süß.


Und jetzt noch mein absolutes Lieblingsbild des Fotoshootings.
Der große Bruder hat nämlich fleißig mitgespielt und wollte dann auch mal aufs Bild. Entstanden ist soo ein herziges Foto *schmelz*
Für euch leider etwas getrübt weil brutal zugeschnitten, aber ihr wisst ja...
Ich finde man sieht trotzdem wie lieb die zwei miteinander sind. 
Oder sein können, oder manchmal kurzzeitig sind, oder... 
*zwinker* wie bei Geschwistern halt so üblich, gell? Aber man muss ja von diesen kurzen Momenten zehren als Mama.


Stoffe: hm, ich glaube von Michas Stoffecke - bin aber nicht mehr sicher, 
der karierte Jersey war von Königreich der Stoffe.

Am Donnerstag zu RUMS zeige ich euch dann unsere coolen Oversize-Pullis. :-)
Und dann darf ich natürlich noch nicht vergessen euch die Gewinner der Blitzverlosung vom Wochenende mitzuteilen (ich habe beide gestern über Facebook bereits benachrichtigt, aber für euch zur Info natürlich nochmal hier)
Gewonnen hat hier auf dem Blog: Klakline
und auf Facebook: Karin Blöchl
<3 p="">

Viele liebe Grüße
Anna

Kommentare:

  1. So eine tolle Version!
    Danke, dass du dabei warst!

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön.....einfach klasse geworden!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen

Schreibt mir doch etwas Nettes - Ich freue mich immer sehr!