25. August 2014

Meine 22 in 220 Tagen!

Heute endlich finde ich die Zeit mir meine Vorsätze zum Jahresanfang bei 22 in 220 Tagen nochmal im Rückblick anzusehen.
Denn die 220 Tage waren schon am 12.08. rum. :-)

 Wer die Aktion nicht kennt kann sich bei Liv auf dem Blog schlau machen.
Gegliedert sind die 22 Sachen in 11 neue Kreativprojekte und 11 Gut-Tu-Sachen!



Meine Vorsätze und was draus geworden ist:





11 neue Kreativprojekte:
  • ein Kapuzenkleid nach Schnabelinas ebook für die kleine Maus nähen
Nein, leider! Aber ich habe viel genäht und auch viel Neues für die Kleine. Aber das Kapuzenkleid bleibt für die Herbst/Winter-Saison definitiv noch vorgemerkt. Auch wenn ich wohl schon die nächste Größe ausschneiden muss. ;-)
  • wieder mehr Fotografieren und die Kamerafunktionen ausprobieren
Ja, habe ich gemacht. Vor allem zu Beginn des Jahres. In den letzten Monaten habe ich das leider wieder etwas vernachlässigt aber die Tage haben nun mal nicht mehr Stunden. ;-)
Aus dem Urlaub kann ich hoffentlich wieder tolle Bilder mitbringen. 
  • Oberteile für mich nähen, die schlicht sind und gut zu kombinieren
 Na jaaaa - zwei sind es immerhin geworden. Ich bleibe dran!
  • Schlafanzüge für meine Jungs nähen
Ja, habe ich gleich im Januar erledigt:


 
  • für meinen Papa eine Patchworkdecke zum Geburtstag nähen
Ja, hier gezeigt: 
 


  • endlich bisher unbenutzte Schnitte ausprobieren (Mina, Fanö, Beala usw.)
Auch das habe ich geschafft. Mina und Fanö habe ich genäht!


 
  • Babysachen für den im März erwarteten kleinen Neffen nähen
Auch *freu*! Eine Superhelden-Kombi hat der kleine Mann bekommen. Außerdem dann auch noch Kissen, Fotoalbum und U-Heft-Hülle:

 
  • mich mit meiner neuen Covermaschine einarbeiten und endlich auch die verschiedenen Funktionen der Ovi ausprobieren (ich kann immer noch keinen Rollsaum *schäm*)
So teilweise! Mit der Cover komme ich schon ganz gut klar, aber ich nähe den Rollsaum jetzt an der Nähmaschine! ;-) Für Gebrauchsanweisungen hat es bisher noch nicht gereicht.
  • Häkeln oder Stricken lernen
Nein, aber ich habe jetzt zwei liebe Freundinnen mit denen ich mich schon zwei Mal zum Nähen getroffen habe. Und nächstes Mal haben wir uns einen Häkelabend ausgemacht. 
  • Taschen für die Nintendos der Jungs nähen
Ja, erledigt hier:
 

  • Fürs Bad ein Haarklammernutensilo nähen
Ja, das habe ich kurz vor knapp noch gemacht und zeige ich euch in den nächsten Tagen.
11 Gut-tu-Sachen
  • Mit einer guten Freundin einen Wellnesstag verbringen
Ja, wir haben es uns im Frühjahr richtig gut gehen lassen. 
  • Wirklich konsequent zum Sport am Montag gehen
Ja, war ich auch und ich gehe jetzt wirklich regelmäßig Laufen!
  • Gesünder Essen - mehr Obst und Gemüse nicht nur für die Kinder
Auch das - aber ich muss mich wirklich immer wieder dran erinnern.
  • Öfter den PC Abends abschalten
Hm, war zwischendurch besser, im Moment schaffe ich untertags so wenig dass ich den PC abends brauche, sonst könnte ich euch gar nichts mehr zeigen.
  • 5 Bücher lesen (1-2-3-4-5)
Oh ja, sogar deutlich mehr! 
Alle Bücher aus der Alchemisten-Reihe von Michael Scott
Silber - beide Bände
Zurück nach Hollyhill Teil 1
Die beiden ersten Bänder der Selection-Reihe
Whisper Island Band 1 und 2
und wahrscheinlich habe ich auch noch welche vergessen!  
  • Meinen Kleiderschrank ausmisten und aufräumen
Ja, das war eine sehr befreiende Aktion. 
  • Meine Freundin in Nürnberg besuchen und in den Playmobilfunpark gehen
Da waren wir in den Osterferien. 
  • Mit meinem Mann alleine etwas unternehmen (Kino, Essen gehen, Spazieren gehen, Rad fahren)
Leider viel zu wenig, das muss noch wirklich anders werden!
  • Bildbearbeitung lernen (evtl. so einen Onlinekurs mitmachen)
Nein, ich muss mir erst ein passendes Programm kaufen! Vielleicht schaffe ich es in den Monaten in denen man sich eh mehr drin aufhält. 
  • Meinen Blog weiterentwickeln 
Ich denke schon, dass mir das gelungen ist.
Was sagt ihr? 
  • Zulassen wenn ich einen Termin oder etwas nicht schaffe von dem ich denke es gehört sich so
Na jaaaa - ab und an klappt es, aber da muss ich schon noch an mir arbeiten.


So, das war jetzt auch für mich sehr interessant!
Ein paar Sachen muss ich mir wirklich wieder stärker ins Bewusstsein rufen,
aber so schlecht habe ich mich nicht geschlagen, oder?

Liebe Grüße
Anna  

Kommentare:

  1. Da ist doch schon einiges gelungen! Ich finde ja, der Tag sollte 48 Stunden haben- 24 für den Alltag und 24 für mich. Das wär doch super!

    Und wir hätten uns ja glatt in den Osterferien im Playmobil Park treffen können- wir waren auch da! :o)

    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, für den 48 Stunden Tag wäre ich auch. Du hast doch einen tollen Schnitt. LG

    AntwortenLöschen

Schreibt mir doch etwas Nettes - Ich freue mich immer sehr!