23. Juni 2014

Klitzekleine Auszeit - mit den Kindern in die Berge

Letzte Woche haben wir uns wenigstens für zwei Tage eine klitzekleine Wir-sind-Weg-Auszeit gegönnt und sind zur Abrundung der Pfingstferien in die Berge gefahren - genauer gesagt nach Berchtesgarden.


Es muss nicht immer weit weg sein um beeindruckend schön zu sein!
Und da ich zugeben musste diese schönen Ecken Bayerns selbst noch nie gesehen zu haben, möchte ich euch gerne ein paar der tollen Fotos zeigen. 
Ich finde ich habe es geschafft ein wenig von der Schönheit der Natur einzufangen.



Die Kinder haben sich sehr gefreut in die Berge zu fahren ungeachtet ihrer Freunde die derweil im Meer geplanscht haben. ;-)

Wir sind möglichst früh losgefahren, das war dann bei uns mit den Kindern wie immer (ganz egal was wir schon vorbereitet haben) ungefähr neun Uhr. Daher waren wir ungefähr Mittags am Königssee:
Wir sind ganz klassisch dort Schiff gefahren mit ziemlich vielen anderen Besuchern auch. 
Um den Massen zu entgehen haben wir die längere der möglichen Strecken gewählt und sind bis Salet gefahren. 


Dabei wird einem ganz touristisch mit einer Trompete das Echo vorgeführt. Vor allem die Kinder hat das sehr beeindruckt (mich auch ein bisschen).  Auch die Erläuterungen zu den Bergen war interessant und der Ausblick auf den Watzmann, schöne Wasserfälle usw. imposant und einfach schön. 

Dort kann man zu einem kleinen See laufen, der ganz bezaubernd ist. 
Ein Wanderweg führt dort noch weiter und man kann sicher Stunden in der schönen Landschaft verbringen. Unseren Kindern hat dieser Blick auf den See aber schon genügt. ;-)


Überall neben den Wegen liegen Felsen und große Steine auf die die Jungs natürlich am liebsten alle geklettert wären. 
Nach einer kleinen Pommespause sind wir im dann einsetzenden Regen lieber wieder zum Schiff zurückgegangen (wie alle anderen dort auch).


Zu unserer Freude wurde es bei der Rückfahrt wieder schöner und so sind wir dann auch in St. Bartholomä noch ausgestiegen. 
Was für ein schönes Fleckchen!

Vor der Walfahrtskirche haben wir uns hingesetzt, den Blick in die Ferne und die Wanderschuhe über dem See baumeln lassen:


Ein paar Meter weiter vorn haben wir gleich wieder eine neue Lieblingsstelle entdeckt.
Der See so wunderschön klar, ein Stückerl Ufer nur für uns, zum Steine reinwerfen und die Seele baumeln lassen, während das kleinste Kind im Buggy eine Auszeit im Land der Träume genommen hat. 




Es ist immer eine Gradwanderung den Plan so zu gestalten dass es für alle schön ist. 
Ich wäre gerne den Weg rundherum gegangen und hätte noch mehr dort entdeckt, aber den Kindern (und auch dem Mann) genügte dieses Eckchen und ein kleiner Spielplatz zum Glück. 
Und so haben wir es dann auch dabei belassen. Als es wieder anfing zu regnen sind wir zurückgefahren und haben an der Schiffanlegestelle noch das lange versprochene Eis gegessen. Da gibt es eine tolle Eisdiele die den Kindern sogar die Kugeln günstiger verkauft haben obwohl es so total touristisch wirkte. Eine schöne Überraschung!

Um ca. 18 Uhr sind wir dann zur Jugendherberge Berchtesgarden gefahren, wo wir für diese Nacht ein Familienzimmer reserviert hatten. Wir haben dort zu Abend gegessen, die Jungs haben im Aufenthaltsraum noch ein wenig WM geschaut und Emma hat noch die letzten Kraftreserven auf dem Spielplatz aufgebraucht bevor alle aufgeregt in den Stockbetten lagen und erschöpft von dem tollen Tag geschlummert haben. 
Es war unsere erste Familienübernachtung in einer Jugendherberge und es hat uns sehr gut gefallen. Das Zimmer war schön, die Kinder hatten überall eine Beschäftigung und wir konnten morgens auch in Ruhe das tolle Frühstück genießen. Leider war es für fünf Personen dann trotzdem ganz schön teuer, aber einfach eben total unkompliziert. Das machen wir bestimmt wieder.

Was wir am nächsten Tag gemacht haben zeige ich euch noch.
Ich hoffe die Fotos gefallen euch und vielleicht habt ihr auch Lust auf so einen Ausflug bekommen.
Schließlich ist es doch bei uns "in der Nähe" auch so schön!

Als Nächstes habe ich aber wieder so etwas tolles Genähtes zu Zeigen - ich bin schon ganz aufgeregt wenn ich es euch zeigen darf. 

Und eine Verlosung bereite ich auch gerade vor (also zumindest im Kopf habe ich sie schon vorbereitet ;-))

Alles Liebe
Anna

Kommentare:

  1. WOW - was für Bilder! Was für ein toller Ausflug!!!
    Und ich gebe dir vollkommen Recht, es ist nicht immer ganz leicht, alle unter einen Hut zu bringen... das kenne ich nur zu gut... ebenso wie die Übernachtung in Familienzimmern der DJH - haben uns immer sehr gut gefallen!!!
    GLG, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind klasse! Da war ich schon ewig nicht mehr.
    Hört sich toll an mit der Jugendherberge! Ein toller Tipp!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. So klasse Fotos ♥♥♥ Ich liebe den Königssee ♥♥♥ Wir fahren oft mal im Frühjar oder Herbst, wenn die Touris weg sind ;o) Die Natur dort ist so atemberaubend und Du hast traumhafte Bilder gemacht ♥♥♥

    Die Jugendherberge hört sich echt toll an.. Habt ihr dafür einen Jugendherbergsausweis gebraucht oder ging das so?

    Wenn Du das nächste Mal nach Oberbayern fährst, sagst Du bescheid und kommst noch vorbei :o)

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen

Schreibt mir doch etwas Nettes - Ich freue mich immer sehr!